Das Haar

Der Aufbau des Haares weist drei Schichten auf:

CUTICULA SCHUPPENSCHICHT

Die äußere Schicht des Haares besteht aus einander überlappenden flachen Zellen, den Schuppen. Diese Schuppen bieten dem Haar einen dachziegelartigen Schutzbelag. Gesundes Haar hat eine glatte, geschlossene Schuppenschicht. Das Haar glänzt und ist leicht zu kämmen.

CORTEX FASERSCHICHT
Die mittlere Ebene besteht aus länglichen, spiralförmigen Zellen. Diese geben dem Haar Sprungkraft und Festigkeit.

Die Cortex hat von Natur aus ein ausgeglichenes Verhältnis
von Feuchtigkeit und Proteinen. Diese Ausgewogenheit,
die sich von Person zu Person unterscheidet, wird
gestört durch chemische, thermische oder mechanische
Einwirkungen. So verliert das Haar seine Sprungkraft und
Elastizität.

MEDULLA MARK-ODER LUFTKANAL
Im Inneren des Haares befindet sich die Medulla (Markkanal).
Sie besteht aus Zellwanderung, Abbauprodukten der
Cortex-Zellen und Fetten. Der Markkanal ist für den Aufbau
und die Struktur des Haares vermutlich ohne Bedeutung.

Die Balance des Haares

Menschliches Haar besteht aus drei Bestandteilen; Keratin- Protein, Feuchtigkeit und Mineralien.

Die optimale Balance eines europäischen Haares sind 89% Keratin, 10% Feuchtigkeit und 1% Mineralien.

Bei beschädigtem Haar ist das erforderliche Gleichgewicht zwischen Protein und Feuchtigkeit gestört.

Um strukturgeschädigtes Haar zu reparieren und die Balance des Haares wieder herzustellen, ist die Zufügung von Haarkeratin-Protein notwendig. Das zugefügte Keratin füllt die geschädigten Stellen im Haar. Dadurch wird das Haar stärker und erhält mehr Sprungkraft und Elastizität.

Um sprödes, trockenes Haar zu reparieren und die Balance wieder herzustellen, ist die Zufügung von Feuchtigkeit notwendig. Die zugefügte Feuchtigkeit versorgt das Haar. Dadurch wird das Haar seidiger und erhält mehr Geschmeidigkeit und Glanz.

Achtung! Ein strukturgeschädigtes Haar kann keine Feuchtigkeit aufnehmen. In diesem Fall ist es notwendig, erst einmal das Haargerüst mit Keratin aufzubauen, um darauf hin in die aufgebaute, intakte Struktur Feuchtigkeit einlagern und binden zu können.

KERATIN INFUSION SYSTEM

Jedes einzelne Produkt beinhaltet das Keratin Infusion System. Dieses System besitzt zusätzlich zu den Keratinen Kräuterextrakte, die in der Lage sind Feuchtigkeit zu binden. Dadurch kann KIS den natürlichen Anteil an Keratin und Feuchtigkeit wieder herstellen. Ein menschliches Haar ist in der Lage ein Molekulargewicht von ca. 300 (MW 300) aufzunehmen. Die meisten Pflegeprodukte liegen bei MW 1800 und sind einfach positiv geladen. Doch nicht bei KIS. Durch das niedrige Molekulargewicht dringen die Keratine tief in das Haar ein und regenerieren es. Dadurch ist das Haar widerstandsfähiger gegen schädliche Einflüsse wie Sonnenstrahlung, Verschmutzung, Waschen und Stylen.

Das aufgebaute Haar bietet außerdem eine hervorragende Basis, um chemische Prozesse wie Umformungen und Färben erfolgreich durchzuführen. Farbpigmente haften und decken besser auf gesundem Haar und die Farbe bleibt länger schön. Dauerwellen bekommen auf gesundem Haar mehr Elastizität und Sprungkraft. KIS ist die Garantie für schönes, starkes und glänzendes Haar – bis in die Spitzen!

Doch wie ist das möglich? – KIS beinhaltet doppelt positiv geladene, hydrolysierte Haarkeratin-Proteine, welche den Keratinen im menschlichen Haar gleich ist. Dank seines geringen Molekulargewichts von MW 150 können diese vollkommen vom Haar aufgenommen werden und tatsächlich in das Haar eindringen, um es so von innen nach außen mit haareigenen Baustoffen wieder aufzubauen.

Es ist wissenschaftlich nachgewiesen, dass ausschließlich Moleküle mit einem maximalen Gewicht von MW 300 in das Haar eindringen können. Größere Moleküle bilden einen kosmetischen Film, anstatt das Haar tatsächlich wieder herzustellen. Diese haben daher keinen Effekt für die beschädigte Struktur bezüglich Sprungkraft und Stärke des Haares.

Einige Haarpflegelinien arbeiten auf die Weise, dass dieser kosmetische Film, das Haar besser aussehen lässt. Allerdings wird das Haar dadurch schwerer und somit auch schlaffer. KIS bildet keinen kosmetischen Film um das Haar, sondern ist Garant für ein kräftiges, von innen gestärktes, gesundes Haar.

Wissen was drin ist

Das KIS Keratin Infusion System steht insbesondere durch das Keratin-Molekül für Strukturaufbau, Elastizität und ein von innen nach außen gekräftigtes, aufgebautes Haar. Aber wie steht es um den Feuchtigkeitshaushalt? Mit einer ausgeklügelten Mixtur aus unterschiedlichen Pflanzenextrakten, sorgt KIS ebenso für eine Regulierung des Feuchtigkeitshaushaltes. Durch die Kraft der Natur haben wir die Möglichkeit Feuchtigkeit im Haar zu binden und es somit dauerhaft geschmeidiger, glänzender und seidiger zu pflegen. Und dieser einmalige Pflanzenkomplex kann noch mehr!

1. Wermutkraut

Wermut ist eines der Kräuter, das vor allem in flüssiger Form Bekanntheit erlangte – sei es als Tee oder als Alkohol, in Form vom berüchtigten Absinth. Wermut zählt somit zu einem der wirtschaftlich wichtigsten Kräuter, die sowohl für die Herstellung von Heilmitteln, als auch für Spirituosen Verwendung finden. Wermut wird in Haarpflegeprodukten aufgrund derantiseptischen, antibakteriellen und entzündungshemmenden Wirkung eingesetzt.

2. Eukalyptus

Die Eukalyptusbäume sind in Australien und Indonesien heimisch. Der Pflanzenextrakt ist extrem Feuchtigkeitsspendend und reduziert den Juckreiz der Kopfhaut. Eukalyptus wird daher auch oft zur Wundheilung eingesetzt. Zudem stimuliert das unverwechselbare Aroma die Sinne und macht den Kopf frei.

3. Limone

Die Limone oder Zitrone ist die etwa faustgroße Frucht des Zitronenbaumes. Die Limone ist ein Feuchtigkeitsspender. Ihre Extrakte aus Schale und Frucht entnommen, haben auf Haar und Kopfhaut eine ebenfalls antiseptisch pflegende Wirkung. Auf die Sinne wirkt die Limone erfrischend und belebend.

4. Brennessel

Der botanische Name „Urtica“ stammt vom lateinischen Wort „urere“, „das Brennen“. Nimmt man der Brennnessel durch die Verarbeitung jegliches Bedrohungspotential, ist sie eine echte Vital- und Mineralstoffbombe. Zudem fördert die Heilpflanze erfahrungsgemäß und traditionellen Quellen zufolge den Haarwuchs.

5. Strohblume

Die Strohblume, auch Immortelle oder Currykraut genannt, findet in der Haarkosmetik besonders wegen der hohen Anti-Aging Wirkung Anwendung. Zudem hat die Strohblume eine beruhigende, entzündungshemmende Eigenschaft.

6. Rosmarin

Der Rosmarin ist ein aromatisch duftender, immergrüner Strauch mit nadelartigen, ledrigen Blättern. Verwendet werden die Rosmarinblätter und das aus ihnen gewonnene ätherische Öl. Rosmarin wirkt auf die Kopfhaut entzündungshemmend und durchblutungsfördernd. Ebenso haben Studien bewiesen, dass das Rosmarinextrakt auf Haar und Kopfhaut eine antioxidative Wirkung hat.